Ferienlandschaft Liebliches Taubertal


Joachim Wabbels

Ferienlandschaft Liebliches Taubertal

Joachim Wabbels

Kultur im „Lieblichen Taubertal“ erleben

Burgen,Schlösser, Klöster, Museen: Künstler und Tradition vereint

Das „Liebliche Taubertal“ von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main ist aufgrund seiner Grenzlage schon immer eine geschichtsträchtige Region. Dieser kulturelle Hintergrund ist auf die frühere Kleinstaaterei und auch auf die heute noch bestehende Landesgrenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern zurückzuführen.

Die Grenzsituation wird noch immer im Weinrecht gelebt, denn die Anbaugebiete an der Tauber zählen  zu Baden, Württemberg und Franken.

Im Taubertal reihen sich eindrucksvoll mittelalterliche Städte, Gemeinden und Dörfer an Main und Tauber sowie in den Seitentälern und auf den Höhenzügen auf.  Burgen, Schlösser, Klöster und Museen, Steinbrücken – von Heiligen beschirmt, Madonnen, Bildstöcke und Wegkreuze auf den Fluren sind Beispiele dieser zu erlebenden Geschichte. Aushängeschilder sind das Schloss Weikersheim, das Deutschordensschloss in Bad Mergentheim, das Schloss Külsheim, das Kurmainzische Schloss Tauberbischofsheim sowie das Hofgartenschlösschen in Wertheim.  Ebenso zählen hierzu die Burgen in Freudenberg, Gamburg, Igersheim und Wertheim. Hinzu gesellt sich Kunst von internationalem Niveau.

Die Tilman Riemenschneider-Altäre in der Herrgottskirche in Creglingen und in der Jakobskirche in Rothenburg ob der Tauber, die Tauberbrücke bei Tauberrettersheim von Balthasar Neumann, die Stuppacher Madonna von Matthias Grünewald sowie Werke von Thomas Buscher in der Stadtkirche Tauberbischofsheim und in der Dorfkirche von Gamburg. Die Riemenschneider Altäre bestechen durch ihre filigrane Schnitzkunst. In Creglingen kann immer Mitte August an diesem Altar das Lichtwunder „Maria Himmelfahrt“ erlebt werden.

Das ehemalige Zisterzienserkloster in Bronnbach mit Klosterkirche, Kreuzgang, Joseph- und Bernhardsaal ist sehenswert sowie die durch das große Freilichtfresko geschmückte Orangerie und der neu sanierte Abteigarten.  Die Vinothek Taubertal lädt im Prälatenkeller zum Weinspaziergang ein.

Man findet zahlreiche Museen im Taubertal:  Grafschaftsmuseum und Glasmuseum in Wertheim, Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim, Tauberfränkisches Heimatmuseum in Tauberbischofsheim, Tauberländer Dorfmuseum in Weikersheim, Fingerhutmuseum in Creglingen, Kriminalmuseum in Rothenburg ob der Tauber um nur einige zu nennen.

Camping und Wohnmobilurlaub an der Tauber und Main

In der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ gibt es zahlreiche Übernachtungsplätze und Campingfreunde und Wohnmobilfahrer. Häufig können von dort aus schmucke Städte, die Natur an der Tauber und am Main sowie kulturelle Sehenswürdigkeiten genossen werden. Die Stellplätze sind im neuen Flyer „Camping- und Wohnmobilurlaub an Tauber und Main“  zu finden. 

Wohnmobilfahrer sind heute fester Bestandteil im Straßenverkehr. Besonders in der warmen Jahreszeit sind diese Freizeitkapitäne mit ihren „fahrenden Häusern“ unterwegs, um Landschaften, gastfreundliche Städte und kulturelle Sehenswürdigkeiten anzufahren und kennen zu lernen. Diesen Trend hat auch das „Liebliche Taubertal“ aufgegriffen und eine Wohnmobil-Rundreise ausgearbeitet. 

Diese Wohnmobil-Tour ermöglicht in den gastfreundlichen Städten und Gemeinden an Tauber und Main sowie in den Seitentälern und Höhen zur Tauber Übernachtungen  auf den zahlreichen Wohnmobilstellplätzen. 

Die Rundreise führt von Wertheim am Main beginnend – hier sollte der Besuch der Erwin Hymer World eingeplant werden – zunächst am Main bis nach Freudenberg.  Von dort aus führt die Route über Külsheim und Königheim in die Fechterstadt Tauberbischofsheim. Die Fahrt geht weiter über Boxberg, Assamstadt und Niederstetten bis nach Rothenburg ob der Tauber.  In dieser mittelalterlich geprägten Stadt herrscht buntes Treiben und zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten können besichtigt werden. Besonders zu empfehlen ist ein Rundgang mit dem historischen Nachtwächter.

Weiter führt die Fahrt vom Oberlauf der Tauber durch das gesamte Taubertal zurück nach Wertheim am Main. Auf diesem Streckenabschnitt lernt der Wohnmobilfahrer die Städte und Gemeinden Tauberzell, Creglingen, Röttingen, Tauberrettersheim, Weikersheim, Igersheim, Bad Mergentheim, Lauda-Königshofen und Tauberbischofsheim kennen.

Hier findet man auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten. Beispiele hierfür sind der Altar von Tilman Riemenschneider in der Herrgottskirche in Creglingen-Münster, die Tauberbrücke von Balthasar Neumann in Tauberrettersheim, Schloss Weikersheim, das Deutschordensschloss und der Kurpark in Bad Mergentheim, die Klosterkirche in Gerlachsheim, das Kurmainzische Schloss in Tauberbischofsheim, die Burg Gamburg und das Kloster Bronnbach sowie die historische Altstadt und die darüber thronende Burganlage in Wertheim.

Entlang dieser herrlichen Strecke gibt es zahleiche modern ausgestattete Campingplätze und Stellplätze für Wohnmobile. 

Wunderbar lassen sich von den Stellplätzen auch die schönen Radwege erkunden, wie etwa der 5 Sterne Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“.

Die Kontaktdaten der Camping- und Wohnmobilplätzen, mit Hinweisen zur entsprechenden Ausstattung der Plätze, sind in einem neuen Flyer zusammengeführt worden und der ist beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ erhältlich. 

(nach Pressemitteilungen Tourismusverband „Liebliches Taubertal“)

DEU DEU , Deutschland Deutschland , Weikersheim Wertheim – Wanderer vor dem Schloß in Weikersheim , | DEU DEU ,Germany , Weikersheim Wertheim – Wanderer vor dem Schloß in Weikersheim| [© Peter Frischmuth/ argus – Nutzung nur gegen Honorar, Urhebervermerk und Belegexemplar an foto@peterfrischmuth.de, Photographer Portfolio: www.peterfrischmuth.de , Postbank, IBAN: DE 98200100200388530208, BIC: PBNKDEFF Website: www.peterfrischmuth.de ] *** Local Caption ***
DEU , Deutschland ,Baden-Wuerttemberg , Gamburg – Wanderer vor der Gamburg , | DEU ,Germany , Gamburg – Wanderer vor der Gamburg| [© Peter Frischmuth/ argus – Nutzung nur gegen Honorar, Urhebervermerk und Belegexemplar an foto@peterfrischmuth.de, Bankverbindung: Postbank, IBAN: DE 98200100200388530208, BIC: PBNKDEFF. Website: www.peterfrischmuth.de] *** Local Caption ***